Sicherheit

Befragungen zeigen, dass sich die überwiegende Mehrheit unserer Fahrgäste auf ihrer Reise sicher und gut aufgehoben fühlt. Die Praxis bestätigt dies. Wir fördern die Bereiche Service und Sicherheit, damit dies bleibt:

  • Zugbegleitung in nahezu allen Zügen abends ab 19 Uhr
  • Videokameras und Notruftaste mit Sprechstelle in allen Fahrzeugen

Alle unsere Servicemitarbeiter und Triebfahrzeugführer nehmen an Deeskalationstrainings teil und werden im Konflikt- und Kritikmanagement geschult. Festgelegte Meldewege und klar definierte Prozesse tragen im Ereignisfall zu einer schnellstmöglichen Verbesserung kritischer Situationen und zur Sicherheit der Fahrgäste bei.

Zum inhaltlichen Austausch und zur Abstimmung gemeinsamer Präventivmaßnahmen sucht die NordWestBahn die Zusammenarbeit mit Ordnungsbehörden und steht durch regelmäßige Treffen im engen Kontakt mit der Bundes- und Landespolizei, den Sicherheitsvertretern anderer Eisenbahnen, der DB Sicherheit sowie der DB Station und Service als Vertreter der Bahnhöfe und Halte. Darüber hinaus bietet die NordWestBahn Senioren und in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen Schulungen zu den Themen Sicherheit und Prävention. Die kostenlosen Schulungen finden in Kooperation mit der Bundespolizei statt.

Mobilitätsschulungen
Durch unsere kostenlosen Mobilitätsschulungen möchten wir in Kooperation mit der Bundespolizei vor allem älteren Menschen das Bahnfahren als komfortable Ergänzung näherbringen und Unsicherheiten wie beispielsweise am Fahrkartenautomat nehmen. Eine Anmeldung von Gruppen bis maximal 12 Personen ist unter marketing@nordwestbahn.de möglich.