Ostwestfalen
Aktuelle Meldungen

Triebfahrzeugführer der NordWestBahn gewinnt Bronze beim Wettbewerb Eisenbahner mit Herz 2018

17.04.2018
Swen Sengebusch
Foto: Allianz pro Schiene, Michael Claushallmann

Bronze für NordWestBahn-Triebfahrzeugführer Swen Sengebusch. Die Allianz pro Schiene, Initiatorin des jährlichen Wettbewerbs „Eisenbahner mit Herz“, zeichnet den 39-jährigen Schortenser am 17. April in Berlin aus. Gold geht an ICE-Zugchef Hartmut Dreßler, Silber an die ICE-Zugbegleiter Recep Buluter. Damit steht Swen Sengebusch als einziger Mitarbeiter eines privaten Eisenbahnunternehmens auf dem Treppchen.

Der Verband „Allianz pro Schiene“ hat 2011 den bundesweiten Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ ins Leben gerufen, bei dem die schönsten Reisegeschichten aus dem Alltag der Bahnkunden im Fokus stehen: Bahnreisende senden ihre Erlebnisse ein und eine Jury kürt die schönsten Geschichten. Die Bronzegeschichte 2018 dreht sich um den NordWestBahn-Mitarbeiter aus Schortens. Eingesandt hat sie Susanne Bauer-Wermuth aus Bayern, die mit der NordWestBahn unterwegs zur Nordseeinsel Langeoog war.

„Ehrensache, dass dieser Koffer noch am selben Abend auf die Insel kommt“

Beim Umstieg in Oldenburg lässt Bauer-Wermuth, unterwegs mitsamt zweier Babies, in dem ganzen Trubel einen ihrer vier Koffer, indem sich die gesamte Babynahrung befindet, versehentlich auf dem Bahnsteig stehen. Das fällt ihr erst 20 Minuten später auf. Inzwischen hat der Koffer allerdings schon die Bundespolizei auf den Plan gerufen. Swen Sengebusch erkennt die Zwickmühle seiner Fahrgäste und handelt sofort. Er erwirkt als erstes, dass der Koffer wieder aus der Sicherungsverwahrung kommt. Dann teilt er seinen Fahrgästen mit, dass er heute diese Strecke nochmal fahren und dabei den Koffer mitnehmen werde. Schließlich sorgt er dafür, dass ein Busunternehmen den Koffer bis zur Küste transportiert und auf das letzte Schiff zur Insel an diesem Tag bringt. Er ruft die Einsenderin sogar an mit der Nachricht, der Koffer sei jetzt im Bus zum Hafen. Sie ist voll des Lobes: „Herr Sengebusch hat meinem Baby und mir den Urlaub gerettet! Für mich war das die hilfsbereiteste Tat, die ich je von einem Bahnmitarbeiter erfahren habe.“

Swen Sengebusch
Foto: Allianz pro Schiene, Michael Claushallmann

„Ich dachte, das ist doch Ehrensache, dass dieser Koffer noch am selben Abend auf die Insel kommt“, kommentiert Swen Sengebusch die Aktion.

„Mit beachtlichem logistischem Wissen hat dieser Triebfahrzeugführer seinen Fahrgästen den Urlaub gerettet“, lobte die Jury. „Swen Sengebusch bewegt nicht nur Züge, sondern auch Polizeibeamte, Busfahrer und das Fährpersonal: Wirklich ein Meister der Reisekette.“

Auch Dr. Rolf Erfurt, Vorsitzender der Geschäftsführung der NordWestBahn, ist stolz: „Über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf 20 Linien in unseren Zügen als Triebfahrzeugführer und Servicekräfte unterwegs – und machen täglich einen tollen Job. Wir freuen uns, dass wir Mitarbeiter wie Herrn Sengebusch haben, für die ein solcher Kundenservice so selbstverständlich ist.“ Jedes Jahr werden Mitarbeiter der NordWestBahn durch zufriedene Fahrgäste beim Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ nominiert und sind schließlich sogar unter den Gewinnern. In 2014 durfte ein Kundenbetreuer die Goldmedaille mit nach Hause nehmen, in 2016 wurde ein Triebfahrzeugführer der NordWestBahn Landessieger in NRW. Swen Sengebusch führt somit die Tradition der letzten Jahre fort.

Alle Infos zum Wettbewerb 2018 und den Siegern finden Sie auf der Website der Allianz pro Schiene


Momentan gibt es keine Störungen oder Meldungen

Störungen und Baustellenmeldungen

Ostwestfalen

Verbindung suchen